Von fernen Innenwelten künden die Bilder der renommierten Malerin und Zeichnerin Brigitte Smith.

Mit ihren Ölbildern, Collagen, Aquarellen, lädt sie ein zu Reisen, die Zeit und Raum durchdringen. Sie hält sich in ihren Werken an die Maxime, nicht zu malen was man vor sich sondern was man in sich sieht. Der persische Sufimeister und Dichter der "Vogelgespräche" Fariduddin Attar und sein Simurgh, aber auch Plotins mystische Lehre von der selbstvergessenen Hingabe wurden ihr Erkenntnis- und Inspirationsquelle. Sich selbst versteht sie als Weberin eines kostbaren Teppichs, den sie vor dem Betrachter ausbreitet.